Proteste gegen Überbauung Bergstrasse/Hauetenhalde

Überbauung Bergstrasse/Hauetenhalde

An der der Bergstrasse (Parzelle 223, Höhe Hauetenhalde) plant ein Investor aus Zug auf dem 2’727 Quadratmeter grossen Grundstück vier Mehrfamilienhäuser mit Total zwölf 4½ Zimmerwohnungen. Das bestehende Haus “Bijou” soll dieser Grossüberbauung weichen und der von Anwohnern und Gästen sehr geschätzte direkte Fussweg zwischen Fernsicht und Gemeindezentrum, Postautohaltestelle soll durch eine umständliche Treppe ersetzt werden. Vorgesehen ist auch, dass die Erschliessung dieses Wohnkomplexes über die schmale Bergstrasse erfolgen soll, welche bereits heute überbelastet ist und es zudem für den Autoverkehr bei voll besetzten Abstellplätzen kaum Kreuzungsmöglichkeiten gibt.

Die Einsprachefrist läuft noch bis 5. Februar 2015. Einsprachen und Beschwerden gegen dieses Bauvorhaben sind bereits bei der Gemeindebehörde eingegangen.


05. Februar 2015 Blogger red


Gemeindebehörde informiert über den Stand der Überbauung


08. Mai 2017 Blogger red


Veröffentlicht unter Bauen im Dorf

Schreibe einen Kommentar

Archiv