Kantonaler Richtplan, Nachführung vom 13. März 2015

Vernehmlassung vom 31. März bis 28. August 2015

Aufgrund des Eidgenössischen Raumplanungsgesetzes sind die Kanton verpflichtet, ihre Richtpläne anzupassen. In unserem Kanton legt der Regierungsrat nun einen Entwurf zur Vernehmlassung vor. Der bereinigten Nachführung hat der Kantonsrat später zuzustimmen. Die Genehmigung erfolgt durch den Bundesrat.

Die Richtplannachführung 2015 legt den Fokus auf die Richtplankapitel S (Siedlung) und B (Grundzüge der anzustrebenden räumlichen Entwicklung).

Folgende Themen wurden neu formuliert:

  • Raumkonzept mit Leitsätzen, Karte und Gemeindegliederung
  • Festlegungen zum Siedlungsgebiet und zur Siedlungserneuerung
  • Aussagen zu Entwicklungsschwerpunkten und publikumsintensiven Einrichtungen

Daneben sind zu folgenden Themen Anpassungen vorgenommen worden:

  • Fahrende
  • Solaranlagen
  • Öffentlicher Verkehr
  • Wildtierkorridore
  • Windenergie
  • Kleinere Anpassungen in den Richtplankapiteln (V), Landschaft (L) und Ver- und Entsorgung

Interessant sind die Leitsätze der Räumlichen Entwicklung. Rehetobel fällt unter die Kategorie „Ländliche Gemeinden“. Ihre Chance wird in einer sanften Entwicklung und in der Bewahrung der ländlichen Qualitäten gesehen. Ihre Bedeutung liegt im Wohnstandort. Wenn wir das so akzeptieren, wäre das weiter zu präzisieren und könnte Aufgabe der künftigen Leitbilddiskussion sein, die am 5. September 2015 im Dorfcafé stattfindet.

Lesen Sie nach. Machen Sie sich Ihre Gedanken zum neuen kantonalen Richtplan und halten Sie Ihre Bemerkungen dazu im Forum fest. Wenn verschiedene Meinungen zusammenkommen, könnte eine Eingabe zur Vernehmlassung erwogen werden, die bis am 28. August 2015 erfolgen müsste.


15. Mai 2015 Blogger hm


Mitteilung Kantonale Verwaltung Appenzell Ausserrhoden


06. Dezember 2016 Blogger red



Ein Kommentar bei “Kantonaler Richtplan, Nachführung vom 13. März 2015
  1. Monika Pearson sagt:

    Eine Veranstaltung zum neuen kantonalen Richtplan und was das fürs Rehetobel bedeuten könnte wäre wünschenswert.
    MP Foto zu Richtplan
    Monika Pearson, Landschaftsarchitektin

Schreibe einen Kommentar

Top